9 ◊ 22.06.2014 ◊ 266.394 ◊ 770 €Baltic Sea Circle

BSC 2014 • Finnland


Nach dem anstrengenden Vortag schliefen wir bis 14.00 Uhr (waren ja erst um 7.00 Uhr im Bett). Der Kaffee wurde im Kro eingenommen, da es noch immer regnete. Dort haben wir dann auch 3 Stunden die Homepage gepflegt und aktualisiert. Gegen 17.00 Uhr ging es dann Richtung Finnland weiter und es hörte endlich auf zu regnen. Die Straßen verlaufen vorwiegend geradeaus und die Abwechslung besteht in den unterschiedlich steilen Kuppen. Wir bekamen einen Tipp vom Team Elbstern, dass sich ca. 20 Teams auf einen Campingplatz in Ivalo eingefunden hatten und dort das Spiel Deutschland / Ghana sehen zu wollen, unsere Hochrechnung ließ vermuten, es zur zweiten Halbzeit schaffen zu können. Genau so trat es ein und wir konnten noch alle 4 Tore live sehen. Der Tag endete für uns gegen 1.00 Uhr. Nach sehr kalten Tagen, wurden wir durch eine wohlige Sonnenwärme begrüßt und die Stimmung war gut, es steckte uns aber noch immer die 21 Stunden Nordkap-Etappe in den Knochen, die geraden, finnischen Straßen kamen da gerade recht, hier darf man zwischen 80 und 100 km/h fahren und schafft damit auch entsprechende Distanzen. Unser Tagesziel, war die Ostseeinsel Hailuoto, zu erreichen über eine kostenlose Fähre. Wir fuhren wieder im Tandem mit dem Team Yoonited und stellten fest, dass wir die letzte Fähre vermutlich nicht mehr erreichen werden. Der Versuch wurde trotzdem unternommen und wir hatten Glück, es warteten bereits 2 weitere Teams vor der Fähre, sodass wir die anstehende Übernachtungsplatzsuche gemeinsam angingen. Schließlich trafen wir am Ende der Rollbahn, des örtlichen Flugplatzes, noch auf weitere Teams. Wir aßen gegen 1.30 Uhr (bei taghellem Sonnenschein) Spaghettis (danke Annabel) und stießen mit einem Bier auf Max Geburtstag an. Die Mücken trieben uns gegen 2.30 Uhr in unseren Bulli.